Autohaus Weiner in Bochum

Unsere Firmengeschichte

Es begann mit Zweirad Weiner zunächst an der Höntroper Strasse und dann am Wattenscheider Hellweg 86. Dort führte Josef Weiner zusammen mit seiner Ehefrau Elisabeth ein Zweiradgeschäft. Manfred Weiner kam 1956 nach seiner Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker dazu und das Geschäft wurde um die Arbeit mit Audi NSU Fahrzeugen erweitert.

Manfred Weiner bildete sich stetig fort und erhielt am 16.08.1965 seine Meisterurkunde für das Kraftfahrzeughandwerk! Der Betrieb am Wattenscheider Hellweg entwickelte sich gut, allerdings wurden die Räumlichkeiten einfach zu klein. Der Verkauf und die Reparatur von Audi NSU Modellen überragte den Handel mit den Fahrrädern und Motorrädern. Zwischenzeitlich hatte Manfred Weiner geheiratet und zusammen mit seiner Frau Roswitha machte man sich auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück, um den Erfordernissen gerecht zu werden.

1973 war es dann soweit: das neu gebaute Gebäude an der Hansastrasse 120 konnte eröffnet werden! Es besaß neben einem Ausstellungsraum ein schönes Betriebsbüro, ein Teilelager, eine Werkstatt mit 7 Arbeitsplätzen und einer Waschhalle. Dazu war das Grundstück so großzügig bemessen, das es genügend Platz für Erweiterungen bot. Aber auch bei den Herstellern vollzog sich ein Wechsel -so wurde aus Audi NSU die Audi AG und Volkswagen entwickelte sich zu einer Marke. Manfred und Roswitha Weiner erhielten für beide Marken sowohl die Service als auch die Vertriebsrechte. Der Name Weiner war weit über die Stadtgrenzen von Wattenscheid bekannt geworden, da sich der Leitspruch fair und zuverlässig sich bei der täglichen Arbeit stets bewahrheitete. Dienstleistungen werden jederzeit und dabei auch kostenorientiert für die Kunden erledigt. Daher war es bereits Anfang der 80er Jahre notwendig, den ersten Erweiterungsbau voran zutreiben. Dieser bestand in der Erweiterung der Neuwagenausstellungshalle, des Ersatzteillagers und des Werkstattbereiches um weitere 5 Arbeitsplätze. Auch das Mitarbeiterteam wuchs kontinuierlich heran, begann man an der Hansastrasse zunächst mit 7 Mitarbeitern, so waren es Ende der 80er Jahre deutlich über 25 Mitarbeiter.

Da der Verkauf von Neu - und Gebrauchtwagen sich immer positiver entwickelte, wurde auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Hansastrasse 138) 1989 eine eigene Gebrauchtwagenhalle mit 800 qm Ausstellungsfläche und einem großem Freigelände errichtet. Gleichzeitig trat die nächste Generation der Weiners mit in das Geschäft ein: Sohn Jörg (zunächst Kraftfahrzeugmechaniker und später Kraftfahrzeugmeister) als auch Tochter Birgit (neben dem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften jobbte sie als Verkäuferin und trat später als Verkaufsleiterin in das Geschäft ein).

2005 wurde die Modellpalette um die Marke Skoda erweitert. Durch die langjährige Erfahrung mit den VW und Audi Modellen konnten viele Synergien im technischen Bereich realisiert werden. Fortan wurde das Gebäude an der Hansastrasse 138 als Skoda Showroom genutzt. Der ursprüngliche Ausstellungsraum an der Hansastrasse 120 steht ganz im Zeichen der Marke Volkswagen.

2009 wurde dann der Generationswechsel endgültig vollzogen: Birgit Weiner übernahm die Firma mit 29 Mitarbeitern, die zum größten Teil schon Jahrzehnte im Autohaus Weiner tätig waren. Darauf ist Birgit Weiner auch sehr stolz, aber auch die Zukunft liegt ihr sehr am Herzen: ab August 2012 werden insgesamt 11 junge Menschen im Autohaus Weiner ausgebildet. Damit ist das Team dann auf 37 Mitarbeiter angewachsen, die sich ganz in den Dienst der Kunden stellen möchten.

Vielleicht sagen Sie dann ja auch bald: "Meiner - von Weiner!"